Dienstag, 31. August 2010

Wer kennt diese Früchtchen? ...und DANKE!


Normalerweise kennt man diese Früchte nur vom Restaurant - ämel mir gings so bis diesen Frühling. Da habe ich beim Gärtner Setzlinge gesehen, die hiessen "Andenbeere"; für Fr. 2.50 das Stück. Da habe ich nicht lange überlegt und mir einen Setzling ins Körbchen gelegt, ohne zu wissen was genau es ist *smile*. Zu Hause habe ich dann natürlich gegoogelt und einiges über diese Andenbeere (besser bekannt unter dem Namen Physialis) erfahren. Und nun letzten Freitag haben wir die ersten paar gegessen. Mmmmhhh, fein waren sie - und es hat noch soooo viel dran *freu*



Fast ganz untergegangen ist das schöne Geschenk, das ich bei einer Verlosung bei Fliegepilzli (früher Wollzipfel) gewonnen habe. Jetzt schmückt ein sogenannter Herz-Knudie auch mein Schlüsselbrett. Herzliche Dank Nathalie! *schmatzer*

Kommentare:

  1. Ich hatte letztes Jahr von den Andenbeeren so viele das ich Konfi machen konnte! Dieses Jahr hält es sich in Grenzen, aber immer noch genug das die Kinder jeden Tag die Büsche schütteln gehen und ganz viele davon essen können. Es gibt im Fall noch eine weitere Sorte mit dem Namen Ananaskirschen. Die sind noch viel süsser!
    Du hast mich mal gefragt ob der Drechsler bei mir Förster ist? "Mein" Drechsler arbeitet neben meinem Atelier in seiner WErkstatt. Vorallem Kinderspielsachen, Holzschalen, Dekorationsgegenstände und vieles mehr entstehen bei ihm.
    Ganz liebe Grüsse
    Rita

    AntwortenLöschen
  2. Hoi du, mer händ se letscht Joohr au im Garte pflanzt!!!
    Mir ässed se direkt vom Struuch!!!
    Ganz liebi Grüess GabiB.

    AntwortenLöschen